lerntechniken.info          

ÜFLAZ – eine weitere Lesemethode

Bücher

Bücher

Sie kennen ja schon die SQ3R-Methode.

Ähnlich funktioniert die Methode ÜFLAZ (vgl. Huhn; Lindner, 1994, S. 47 ff.). ÜFLAZ ist ein Akronym, das für folgende Aspekte steht:

Ü = Übersicht (Zusammenfassung lesen, Text durchblättern, einen ersten Eindruck verschaffen, Typografie, Bilder, Grafiken, Tabellen, Literatur, Aktualität etc.)
F = Fragen (Frage zum Text formulieren, z.B.: „Was ist es, was ich da lesen soll/Will? … Warum soll/will ich das lesen? … Wann oder wo brauchen Sie das zu Lesende möglicherweise? … Wie gründlich soll ich den Stoff verarbeiten?“ (ebenda, S. 49) .
L = Lesen (Das, was nach schnellem Überfliegen auffällt: „Gibt es Fettgedrucktes, kursiv Geschriebenes, Bilder, Texte unter den Bildern, Überschriften, Fußnoten usw.“ (ebenda, S. 51))
A = Aufschreiben (Empfohlen: Mind Map. Aber auch: Karteikarten, oder Exzerpt – sinngemäß oder wörtlich – alle Informationen, die benötigt werden).
Z = Zusammenfassen (der Texte). „Erst jetzt, beim letzten Schritt „Zusammenfassen“, sehen Sie sich den Text an den Stellen genauer an, wo es Ihnen wirklich wichtig erscheint. Sie können jetzt recht genau die Rosinen vom Teig unterscheiden und dann tatsächlich das in gewohnter Weise lesen, was Ihnen wichtig erscheint. Es ist in aller Regel nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz des eigentlichen Textes.

Sie ergänzen jetzt entweder das Mind Map oder fertigen mit dem gewonnenen besseren Einblick ein neues, übersichtlicheres an, in dem Sie den für Sie wichtigen Inhalt zusammenfassen.“ (ebenda, S. 52).

Quelle: Huhn, G.; Lindner, J. (1994): Mind Mapping – leicht gemacht. Offenbach: Jünger Verlag.

Viel Erfolg

Ihr

Werner Heister

Leave a Response