lerntechniken.info          

Übungen z.B. beim Fremdsprachenlernen selber erstellen

Schritt für Schritt zum Lenrerfolg

Übunegn selber erfinden

Ich habe ja schon in meinem Buch (Heister, W. (2009): Studieren mit Erfolg: Lernen lernen und Selbstmanagement, 2. Auflage Stuttgart: Schäffer-Poeschel) dafür plädiert, Übungen selber zu erstellen. Dabei habe ich aber hauptsächlich an BWL-Übugen, also beispielsweise Aufgaben zur Kostenrechnung gedacht.

Aber jetzt bin ich durch eine Seite im Internet darauf gestossen worden, dass das ja auch beim Fremdsprachenlernen super passt. Der vorgehensvorschlag dort, ich zitiere:

„Ihr könnt den Text ausdrucken oder am Bildschirm bearbeiten und dann

1. könnt ihr bestimmte Wörter löschen und anschließend den Text rekonstruieren. Ihr könnt z.B. “neue Wörter” löschen oder “thematische Wörter” oder “bestimmte Wortarten” also Nomen, Verben, Adjektive – allerdings dann nicht alle auf einmal.

2. Eine Variante davon ist es Wörter in regelmäßigem Abstand zu löschen. Also z.B. jedes fünfte Wort oder jedes sechste Wort (mehr Lücken solltet ihr vermeiden) – und dann den Text wieder rekonstruieren.

3. Eine andere Variante ist, immer die Hälfte von jedem zweiten Wort zu löschen. Ihr müsst nur aufpassen, wenn ihr ein zusammengesetztes Nomen (Kompositum) habt, dürft ihr nur vom hinteren Wort die Häfte löschen, sonst könnt ihr das Wort nicht richtig rekonstruieren.“

Und wenn ich jetzt weitere Felder such, dann denke ich: Es passt  sicher auch auf juristische Texte.

Und medizinische Diagnosen …. .

Und vom Vorgehen noch perfekter: Nutzen Sie die Lernmethode in der Lerngruppe. Dort kann einer einen solchen Text „herrichten“ und als Aufgabe mit Musterlösung an die anderen versenden.

Viel Erfolg

Ihr

Werner Heister

Leave a Response